logo lauerturm (35 kb)
news
turniere
termine
download
dwz
pressearchiv
album
links
kontakt
impressum
user
datei
Notiz
Forum


Legende:
- 2 Tage
- 1 Woche
- 4 Wochen
- 8 Wochen
- 6 Monate
älter

Besucher seit 03/2011

Schachklub 1926 Ettlingen e.V.

Berichte

30.11. Corona-Blitzturnier - 01.12. Mitgliederversammlung - 03.12. Monatsblitzturnier - 17.12. Weihnachtsfeier

Ende Ende
20.03.2021 20:55 Mathewettbewerbe KategorietrennerSchweizer Halbfinale 2020/1 am 20.03.2021: www statt Zürich Thomas Batton
Ich glaub, ich hab schon öfter drüber gejammertsmiliesmilie, dass für alles oberhalb der Teenies (altersmässig, falls jemand das fragtsmilie, nicht cm Höhe oder kg Gewichtsmilie oder ...) fast nirgendwo so schöne schachähnliche Beschäftigungen wie Mathe-Wettbewerbe zu finden sind. Die Kiddies haben Bolyai, oder Olympiade, Bundeswettbewerb oder Känguru, vielleicht mehr, die genannten beobachte ich gelegentlich bis regelmässig (Bundeswettbewerb). Bei Erwachsenen sieht das schlecht aus, ich kenne bisher nur einen frankophonen Wettbewerb (ausgetragen mit Vorrunde, Halbfinale, Finale jeweils in CH/F/B) und internationalem zweitägigem Finale, bisher immer in Paris. Die Schweizer Runden nun sind auch für Erwachsene aus Deutschland geöffnet, und ich schau mal seit einigen Jahren, was da noch geht.

In jeder Runde gibt es 18 Aufgaben mit steigendem Schwierigkeitsgrad, die jeweiligen Teilnehmerklassen haben einen Aufgabenbereich und Zeitbereich zugeordnet. In dieser Saison haben mindestens 3 SKE-Mitglieder an der Vorrunde teilgenommen, die schon immer zuhaus gemacht werden konnte, so ab Ende November bis 15.01. Einsendeschluss war Zeit für die 18 Aufgaben. Wer ein gewisses Quorum erreicht, wird zum Schweizer Halbfinale eingeladen, was dort an mehreren Orten stattfindet, deutsche Teilnehmer werden nach Zürich gebeten, man darf wieder über die Zugverbindungen oder besser deren Komplement staunensmilie. 2021 wie schon 2020 wurde das Schweizer Halbfinale dann genauso online gespielt wie zurzeit vielerlei Schachbeschäftigungen. Um Punkt 14:00 sind für Qualifizierte die Aufgaben ladbar, bis 17:10 können sie abgeben. Dieses Halbfinale war heute und der SKE mindestens zu zweit vertreten.

Die ersten Aufgaben sind einfach, Grundschule halt, die letzten waren oft aus meiner Sicht nahezu unlösbar, die Bedingungen sind, Papier + Schreiber + Zirkel + Lineal + Kleber sind erlaubt, sonst nix; Da man im Schnitt 10 Minuten pro Aufgabe hat, muss man bei den einfachen am Anfang schneller sein, sonst fehlt hinten die Luft. Zu schnell zahlt sich nicht aus, ich hab schon mehrfach bei den simplen Aufgaben Punkte liegen lassen und am Ende etwas aus der Königsklasse 15-18 noch hinbekommen, hinten aber weniger geholt als vorne verloren, das ist Quatsch. Heute hat es mich vorn gefühlt unverschämt viel Zeit gekostet, und als 2:55 vorbei waren, hab ich grad Aufgabe 16 beendet. Da es 10 Minuten Rabatt gab zum Eingeben der Ergebnisse auf der Webseite, hab ich Nr. 17 noch versucht, mir was lustiges ausgerechnet und dann versucht, das ganze technisch abzuwickeln. Der Server hatte ersichtlich Probleme, speichern ging, aber "Melden und Beenden" oder wie der Button da grad hiess, führte nur zur Sanduhr, auf verschiedenen Browsern getestet, na ja. Der Veranstalter gab dann zu, dass der Mailserver zusammengebrochen ist, aber gespeicherte Aufgaben sollen erhalten sein, welcher Timestamp dann zählt, unklar, weil der früher bei gleicher Erst- und Zweitwertung als Drittwertung herangezogen wurde.

Mein erstes Feeling war wie immer, ich glaube, alle abgegebenen Aufgaben auch gelöst zu haben (sonst hätt ich mir ja auch die Arbeit gespart, sie abzugeben, das Spiel heisst ja nicht Lottosmilie), das wären heute immerhin 17, und würde locker zum Finale langensmilie. Nicht allzuviele Sekunden nachdem man nichts mehr ändern kann, entdeckt man dann von allein das erste Rechenloch...smiliesmilie. Nach Austausch der Ergebnisse mit dem anderen SKE-Halbfinalisten weitere Ernüchterung, Differenzen in mehr als einem halben Dutzend Aufgaben sprechen zumindest stark dagegen, dass wir noch zu zweit im Schweizer Finale auftauchen dürfen, falls überhaupt einersmiliesmiliesmilie

Nichtsdestotrotz, eine schöne Herausforderung, mentale Gymnastik wird Rentnern wie mir ja ganz besonders ans Herz gelegtsmiliesmilie. Was die Aufgaben für mich so liebenswert macht, ist, dass sie samt und sonders allgemeinverständlich sind und fast kein gehobener Matheunterricht vonnöten ist, nur das strategische Vorgehen sollte im Blute liegen. Es hilft, die binomischen Formeln zu kennen, den Satz des Pythagoras und die berühmt-berüchtigte Gauss-Formel für die n-te Dreieckszahl: Dn = n * ( n + 1 ) / 2, das war's meist. Keine Ableitung oder Integral, Matrix oder Vektor, nix von allem. Prinzipiell eher so wie das alte Seerosen/Teichproblem, man muss man halt auf die Idee kommen, die Struktur verstehen. Auch auf die online-Version und mögliche Betrugsversuche mit Taschenrechnern o.ä. waren diese Aufgaben angepasst, das schwierigste, was es zu rechnen gab, war 520 * 1,414 in Metern und Angabe des gerundeten Ergebnisses in cm, da war dann aber nix mehr zum Rundensmilie. Und die Seerosen löst wohl so leicht auch kein Taschenrechner, was will man eingebensmiliesmilie

Wer Lust hat, sich am Thema zu erfreuen, hier die Vorrunde (man hatte 6 Wochen Zeit) und hier das heutige heutige Halbfinale (180 Minuten, Pinkelpausen auf eigene Kostensmilie).
[ 5 Kommentare]
Anfang Anfang

angemeldete Benutzer können Einträge/Kommentare erfassen.

  

home - deep link - Letze Änderung Darstellung: 06.09.2012 20:41:56, Inhalt: 22.11.2021 21:50:35 - Aufrufe: 0

nicht angemeldet - browser: NN/NN OS: NN check: PHP

Laufzeit Server= 1.143 sekunden Uhrzeit Server (Ende)=27.11.2021 17:54:07