logo lauerturm (35 kb)
sjb-BJMM-U10
jugendopen
news
turniere
termine
download
dwz
pressearchiv
album
links
kontakt
impressum
user
datei
Forum
Notiz


Legende:
- 2 Tage
- 1 Woche
- 4 Wochen
- 8 Wochen
- 6 Monate
älter

Besucher seit 03/2011

Schachklub 1926 Ettlingen e.V.

Berichte-Kommentare

Ende Ende
Kommentare zu: "5. Ettlinger Blitzmarathon oder "Ein Turnier von Ettlingern für (einen) Ettlinger"" von: Lennard Löwe
Thomas Batton
05.11.2019 17:46
Bei der Voranmeldung hatten wir bei dem 23xx das problem, dass unsere Datenbank wohl veraltet war, die war noch vom JO, und damit fast ein halbes Jahr alt. Da hat sie viele Neuzugänge und die Vereinswechsel über das Saisonende nicht mitbekommen. Können wir gleich mal als TODO definieren: interne DB Spieler aktuell halten.

Der andere Fall ist unklar. Laut Log wurde der Spieler gefunden, aber aus nicht erklärbaren Gründen unter vereinslos angemeldet?! Verbesserungsvorschlag hier: wenn ein Spieler vereinslos gemeldet werden soll, trotzdem in der DB nachschaun und nachfragen, ob nicht ein möglicher Treffer gemeint ist.
Thomas Batton
05.11.2019 13:38
witzig, hab grad vom Hallenamt für das Oberligaheimspiel 2 Zusatzformulare vorgelegt bekommen, inklusive Hausordnung. Muss noch einmal den genauen Text nachschauen, aber da steht m.E. das mit den Fotos schon direkt drin. u.v.a.m.

Die Nachfrage nach dem Geburtsdatum wegen fehlender FIDE-Kennung: bei allen Vorangemeldeten wissen wir ja, ob die vorhanden ist und wen wir eventuell fragen müssen. Im Sinne der Reduzierung unnötiger persönlicher Daten dürfen wir die andern wohl überhaupt nicht fragen. Würde die Nachmeldung online per Rechner betrieben, könnte auch hier die Existenz einer FIDE-Kennung festgestellt werden und es blieben nur die wirklich notwendigen Fälle übrig - diesmal übrigens niemand.

Bei der Voraberfassung haben wir aber noch ein Leck. 2 Spieler mit existierendem Spielerpass haben sich als vereinslos gemeldet, der eine hat das immerhin vor Ort selbst angegeben, dass das falsch ist, bei dem andern hatte ich einen Verdacht und hab den Namen selbst beim DSB gesucht vor Ort und dann gefunden. Da hier danach sogar eine der höchsten DWZ des Turniers vorlag, wäre es ohne Reparatur sogar zu einer schlechten DWZ-Verteilung auf die Gruppen gekommen und am Ende vom Lied, wenn es nie einer merkt, noch zum niedrigsten DWZ-Preis für einen de-facto 2300er! Auch eine eventuelle Schweizer-System-Gruppe wäre von so etwas betroffen.

Ich versuche mal, rauszukriegen, was da bei der Anmeldung jeweils schiefgelaufen ist.
Simon Fromme
04.11.2019 23:52
Evtl. könnte man auf die Zettel für vorangemeldete Teilnehmer auch ganz verzichten. In erster Linie erfüllen sie drei Zwecke:

1.) Zustimmung zur Aufnahme und Veröffentlichung von Fotos
Weiß nicht, ob man das durch eine Art AGB lösen kann, denen jeder Teilnehmer implizit durch seine Teilnahme (müssen dann natürlich bei der Anmeldung aushängen) bzw. explizit durch ein "gelesen/stimme zu"-Button bei der Online-Anmeldung lösen kann. Vielleicht kann da jemand Rechtskundiges was zu sagen?!

2.) Erfassung des Geburtsdatums für das evtl. Beantragen einer FIDE-ID (Blitz-Elo-Auswertung)
Für deutsche Spieler die noch keine FIDE-ID besitzen, muss ich eine solche unter Angabe von Vor-, Nachname, Geschlecht und Geburtsdatum beim DSB beantragen, bevor ich das vollständige TRF (Tournament Report File) zur Auswertung einreichen kann. Bei Onlineanmeldungen könnte man serverseitig überprüfen, ob der jeweilige Spieler schon bei der FIDE registriert ist (man müsste dafür immer (automatisiert) eine aktuelle FIDE Elo-Liste vorhalten und dort nachschauen; eine API scheint die FIDE dafür leider (noch) nicht anzubieten) und ggf. das Geburtsdatum noch mitabfragen. Dann bräuchte man diese Information am Spieltag nicht mehr...

3.) schnelles Zählen aller erschienenen Teilnehmer zur kurzfristigen Ermittlung des Turniermodus
Kann natürlich durch durch Abhaken der vorangemeldeten Teilnehmer und Zählen der Nachmeldezettel genauso passieren.

Abgesehen davon könnten wir vielleicht mal überlegen, Startgeldzahlungen über Paypal zu unterstützen. Das ist für den ein oder anderen sicher komfortabler als eine Überweisung.

@Jonas: Danke, das hört man natürlich gerne. smilie
Thomas Batton
05.11.2019 20:11
Vielen Dank Lennard, der Beitrag war sehr wichtig und sollte eine neue Tradition einläuten, beginnend mit 11/2019smilie

Mich ärgert es schon immer schwarz, dass wir oft was schreiben über Wettkämpfe, an denen wir teilnehmen, aber nahezu oder wahrscheinlich sogar echt 100% Ausfall haben, wenn es um Berichte von selbst veranstalteten Turnieren geht. Klar, wer soll das schreiben, am besten einer der dabei war, aber die brauchen oft als erstes eine Auszeit danach. Ausserdem vermisst das Publikum nicht so direkt etwas, die Ergebnisse schaffen wir seit Jahrzehnten (der Plural sei bei knapp über 2 erlaubtsmilie) schon immer zeitnah, 99% am selben Tag, vieles schon während die Siegerehrung noch läuft und ein hoher Prozentsatz (klar über 50%), bevor die Teilnehmer zuhause sind ins Internet. Mit zeitlichem Versatz, was dann vor allen Dingen mich noch ein Paar Tage beschäftigt, ich bin ja (noch) werktätig, kommt Fotoalbum dazu, Fundbüro, Ergänzendes und die Tabellen werden repariert (SwisscChess abgesägte Namen/Vereinsnamen, Verschönerung der Ausgabe usw. usf. Abrechnung muss intern erstellt werden swt an Interessierte oder Zuständige versendet....

Ein direkter Bericht, der anfangs eigentlich durchaus kurz sein kann, hat mehrere Vorteile. Zum einen kann man aus Ausrichter- (manchmal in Personalunion Veranstalter-) Sicht beschreiben, wie es gelaufen ist, die Sichten decken sich nicht notwendig mit der Sicht der Teilnehmer. Verspäteter Start etwa, den der Ausrichter für peinlich hält, können Teilnehmer für superpünktlich halten im Vergleich zum Rest der Welt, umgekehrt kann die Sicht auf Pausenlängen sein etc (den Fall hatten wir diesmal zumindest in Rückmeldung eines Teilnehmers während des Turniers). Der entscheidende Punkt ist der: einen Bericht hier können alle Teilnehmer selbst kommentieren, die Ergebnisse im Turnierteil stehen wie Steintafeln rum, wovon wenig zu lernen ist.smilie

Ich schreib mal gleich einen Verbesserungsvorschlag auf zu einem Thema, das mir bei Radsportveranstaltungen schon seit eh und je auf die Nerven gehtsmilie. Da haben sich viele Teilnehmer vorher online auf der Webseite eingetragen. Das heisst, die Seite hat die Daten. Oft, das heisst meist, fast immer, wird dann vor Ort verlangt, dass man (genau wie jetzt bei uns) einen Anmeldezettel ausfüllt, in dem man nochmal alles notiert, was man vorher schon im Anmeldeformular eingetippt hat. Zugegebenermassen, etwas mehr. Warum drucken wir nicht für alle Vorangemeldeten die Daten, die wir kennen, schon vorher aus, legen die Zettel aus, alphabetisch sortiert, und lassen nur frei, was uns fehlt? Wer nachmeldet, muss selber schreiben, das ist klar, aber nur der! Der IT-technische Aufwand für die Funktion ist extrem überschaubar, das bisherige Formular als svg 4-mal nebeneinander auf A4 designen und ins interne Menü eine Printfunktion mit dem aktuellen Anmeldestand. Gut die Zettel muss man noch vierteln und dann alphabetisch sortiert auslegen. Beim JO haben wir ähnliche (etwa 1/12-DIN-A4-Zettel) schon im Einsatz. Mein Versuch, die sortierorientiert zu drucken, wurde nicht goutiertsmilie, die immerhin etwa 3-mal soviel Zettelchen könne man ganz locker von Hand sortieren (dort nach Verein, hier wäre Alphabet gefragt).

Wo wir bei IT sind: Ab Start des Turniers lassen sich Startgeldquittungen durchaus auch mit Rechnerunterstützung drucken, statt von Hand die hässlichen Durchschlagformulare auszufüllen. Das hatten wir noch nicht im Einsatz und erfordert noch einiges Procedere im Umfeld, wie die Nachbuchung der Nachmeldungen in die Datenbank, aber wenn's mal drin ist, ist es eine Erleichterung (nur für uns, diesmal nicht für den Kunden). Auch die Preisgeldquittungen liessen sich optimieren, hier wird es für uns etwas kritischer, weil da keine Zeitpolster mehr sind. Aber ab dem Moment, ab dem die Urkundenträger feststehen, wäre mit ihnen zusammen beides nur eine Frage des anderen Layouts...smiliesmilie. Zu meiner grossen Schande muss ich gestehen, dass die Urkunden handgefaket warensmiliesmilie. Eine vorhandene Datei mit hinreichend svg's intern wurde manuell um die richtigen Namen ergänzt. Geil ist anderssmilie. Aber ich arbeite dransmilie

So, das langt mal für den Anfang. Werde vielleicht noch einiges nachtragen (als Text, nicht jemandem...smilie).
Klaus Müller
03.11.2019 18:09
Sehr guter Bericht und Gratulation an den Gewinner! smilie smilie
Jonas Rosner
03.11.2019 17:06
Danke euch für die Organisation des Turniers! Es war eine runde Sache. In Gesprächen beim Blitzmarathon habe ich von verschiedenen Teilnehmern gehört, dass es ihnen gut gefallen hat. Sowohl schöner Spielort als auch gute Organisation wurden gelobt. smilie
Anfang Anfang

  

home - deep link - Letze Änderung Darstellung: 08.07.2007 14:25:10, Inhalt:  - Aufrufe:

nicht angemeldet - browser: NN/NN OS: NN check: PHP

Laufzeit Server= 0.657 sekunden