logo lauerturm (35 kb)
BBEM 2023
BBMM 2023
news
turniere
termine
download
dwz
pressearchiv
album
links
kontakt
impressum
user
datei
tools
Notiz
Forum


Legende:
- 2 Tage
- 1 Woche
- 4 Wochen
- 8 Wochen
- 6 Monate
älter

7529782 Besucher seit 03/2011

Schachklub 1926 Ettlingen e.V.

Berichte

29.01. Bezirks-4er-Pokal Runde 3 - 03.02. Monatsblitzturnier - 05.02. Rd. 6 OLB - 12.02. Rd. 6 BSV

Ende Ende
08.01.2023 10:00 Seniorenschach KategorietrennerReine Weste gegen Jöhlingen Clemens Werner
Nach dreijähriger Coronapause gibt es auch bei den Senioren wieder Mannschaftsmeisterschaften 65+. Durch die badische Meisterschaft in der Saison 2018/19 sind wir zusammen mit KSF immer noch Titelverteidiger!
Allerdings ist laut BSV-Ergebnisdienst Karlsruhe der einzige Bezirk, in dem ein Turnier stattfindet.

Bei idealem Schachspielwetter - regnerisch und windig, einfach ekelhaft - traten wir in der ersten Runde zum Auswärtskampf in Jöhlingen an. Kurz vor Ferienende war die Zimmertemperatur im Schulhaus angemessen niedrig, was ja aber vorherzusehen und insofern unproblematisch war.

Der Wettkampf begann für uns sehr verheißungsvoll: Thomas sperrte am dritten Brett nach zehn Minuten in seiner Spezialeröffnung mit Schwarz einen gegnerischen Läufer ein, Wolfgang am vierten hatte mit Weiß in einer Schottischen im sechsten Zug einen Bauern gewonnen und schickte sich an, noch einen zweiten zu kassieren. Auch Georgs Eröffnung an Brett eins gefiel. Zufällig hatte ich 2016 gegen Günther Schuster Bird mit der zunächst genau gleichen Zugfolge gespielt. Gegen mich hatte er den Läufer b5 mit a6 zum für mich vorteilhaften Läufertausch „gezwungen“, dieses Mal spielte er stärker Ld7. Aber auch so wurde er in die Defensive gedrängt.

Nur bei mir an Brett zwei entstand ein dynamisches Gleichgewicht. Ich hatte Läufer und Springer gegen Turm und zwei Bauern und das etwas freiere Spiel.
Bei Thomas wurde nach und nach alles getauscht, so dass sein Materialvorteil schnell durchschlug. Wolfgangs Gegner hielt sich etwas länger, aber nach weiterem Materialverlust musste auch er aufgeben.

Günther Schuster erhielt am Damenflügel im Endspiel gute Gegenchancen, erlangte sogar etwas Vorteil, agierte aber dann zu passiv, so dass Georg wieder die Initiative erlangte. Dann wurde die Partie durch eine eingestellte Figur ganz plötzlich zu Georgs Gunsten entschieden.

Meine drei Mannschaftskameraden leisteten mir nun durch ihre Anwesenheit psychologischen Beistand und warteten sehr geduldig, bis ich meine nicht gerade fehlerarme Partie schließlich auch gewann.

B SK Jöhlingen    1504 - SK Ettlingen     2025 0-4 0.19
-+---------------+-----+-----------------+----+---+----                       -
1 Schuster,Günter 1886 - Nippgen,Georg    2232 0-1 0.11
2 Schmidt,Erhard  1546 - Werner,Clemens   2224 0-1 0.01
3 Schneider,Klaus 1473 - Batton,Thomas    1910 0-1 0.06
4 Morath,Norbert  1111 - Anderer,Wolfgang 1733 0-1 0.01

[ 5 Kommentare]
Anfang Anfang

angemeldete Benutzer können Einträge/Kommentare erfassen.

  

home - deep link - Letze Änderung Darstellung: 06.09.2012 20:41:56, Inhalt: 10.01.2023 14:22:12 - Aufrufe: 0

nicht angemeldet - browser: NN/NN OS: NN check: PHP

Laufzeit Server= 0.657 sekunden Uhrzeit Server (Ende)=28.01.2023 03:45:45