logo lauerturm (35 kb)
sjb-BJMM-U10
jugendopen
news
turniere
termine
download
dwz
pressearchiv
album
links
kontakt
impressum
user
datei
Forum
Notiz


Legende:
- 2 Tage
- 1 Woche
- 4 Wochen
- 8 Wochen
- 6 Monate
älter

Besucher seit 03/2011

Schachklub 1926 Ettlingen e.V.

Berichte

27.02. Gurevich-Training - 09.05. U20 Jugend-Cup Finale

Ende Ende
02.02.2020 10:00 mannschaftskämpfe KategorietrennerBereichsliga Nord 4, Runde 5, 02.02.2020, Illingen 1 - SKE 3 3,5 - 4,5 mühsam nähren sich die (MP-)Nager Thomas Batton
Das Datum (2. Februar d.J.) ist hochzeitstechnisch und mathematisch sehr hübsch, nämlich in deutscher (und englischer!) Notation ein Palindrom: 02.02.2020. Wer sich weiterbilden will, löse Aufgabe 8 der Vorrunde 2020 eines Schweizer Mathewettbewerbs, die nach dem letzten Palindromdatum dieses Jahrtausends fragtsmilie.

Zum Schach und im Vorfeld: eine besonders heftige Absagewelle der stärkeren DWZ-Rängesmilie konnte nur durch kurzfristiges Einspringen des Edelreservisten Danielsmilie gemildert werden. Zusätzlich lieh uns die 4. netterweise Paulsmilie aus und die 5. ebenfalls sehr zuvorkommend unseren Vorsitzendensmilie. So herum waren wir noch mit 69 Punkten nach DWZ vorn.

Die Truppe war pünktlich, die Anfahrt einfach, vor Ort musste aber noch der richtige Eingang gefunden werden, weil Illingen inzwischen (rein vom Spiellokal her) einige Etagen abgestiegen ist vom nicht brandschutzgenehmigten Speicher ins Erdgeschoss Höhe Fussgängerzone. Der Saal war sehr geräumig, allerdings ohne Analyseraum.

Thomas (W.) gewann früh durch ein Scheinopfer auf f7 einen Bauern. Daniel hatte die Dame abgetauscht und dem Gegner einen vereinzelten Doppelbauern auf e verpasst. Mein Gegner und ich verbrannten Zeit (wie ich nicht mehr wusste, siehe Historie unten, hatten wir bereits bei der letzten Begegnung die Ehre gehabt, damals hatte ich allerdings Weiß, was für mich in dieser Saison irgendwie versperrt istsmiliesmilie). Bei Paul waren viele Züge auf dem Brett, ohne Befund... bis datosmilie

Irgendwo nach knapp 2 Stunden gab es bei Paul und Holger einen Befund. Bei Paul: Angriff mit S auf Qualle wird vom Gegner gekontert mit Gegenangriff S auf L, der mit Schach hängt und noch eine Qualle hinter sich herziehen würde. Holger hat irgendwie genial oder völlig daneben die Bauern im Zentrum abgetauscht, das entstandene Fesselungschaos hielten alle für verloren. Paul fand nicht die richtige Fortsetzung (falls es eine gab, wurde zumindest in der Analyse behauptet, die Partie liegt mir aktuell nicht vor) und ich ging von 1-2 an den letzten 3 Brettern aus. Das kann ja heiter werden, wir müssen ja hinten punktensmilie

Nach 2:10 gab Paul auf, es scheinen knapp 40 Züge gewesen zu sein, mindestens einer hat da zu schnell gespieltsmilie. Zu aller Überraschung holte Holger nach 2:35 den Ausgleich herein, ihm war nichts passiert, und der Gegner hatte die Haltefähigkeiten seiner Grundlinie etwas überschätztsmilie.

Alles andere ging klar länger. Paul und Holger gingen auswärts Nahrung tanken, der Rest muss kämpfen. Ich hab in einer schwachsinnigen Abwicklung einen Bauern eingestellt, der sogar einen gedeckten Randfreibauern für den Gegner bedeutete. Mein Glück: etwas mehr Raum und ein Knoten auf den schwarzen Feldern des Gegners, der nicht so einfach rauskam, wie man es braucht für die Verwertung dieses Vorteils.

Um 3:20 endete Uwe's Partie, unspektakulär, remis, also 1,5-1,5. Thomas (W.) hatte seinen Vorteil verwandelt, es mehrten sich die Mehrfiguren von 1 über 2, aber im Gegenzug die Freibauern des Gegners in der Mitte im Vormarsch. Müsste irgendwie gehen, denkt man im Vorbeimarsch, aber ganz einfach ist das nicht.

Wolfe hatte zwischendrin einen üblen Hebel eingesetzt und einen gedeckten Frei- und Mehrbauern auf e3 im weissen Vorfeld etabliert, gedeckt vom unkaputtbaren Sg4. Das ist nur eine Frage der Zeit. Er kann die d-Linie mit Doppel-Turm okkupieren und braucht dann den richtigen Zeitpunkt zum Qualleopfer auf d2, der wLc3 ist der letzte Held der Stellung.

In der Zwischenzeit hat Markus nach Eindringen mit allen Kräften über die e-Linie ein Doppelturm Endspiel mit gefühlt minütlich steigender Bauernmehrheitsmilie. Im Extremfall wurden 4 gezählt, aber da war auch schon wieder etwas Abgesang unterwegs, aber 4-0 kann man auch runterabwickeln in leichter gewonnenes. Am 1. Brett hat Daniel, der etwas zu forsch vorgeprescht ist, mit einem in Zeitnot nicht tief überlegten Königsidestep Kc1-b1 den Preller b4-b3 erlaubt, der schlicht und einfach die Figur La2 kostete.

Ich konnte mich entknoten, den Bauern zurückholen, landete aber in einem dermassen toten Endspiel, dass ich die gegnerische Remisanfrage nach 3:45 (selbstverständlich nur nach MF-Rückfrage (Antwort, keine Ahnung, mach selbst) ) nicht wirklich ablehnen konnte, trotz aller resultierenden DWZ-Schmerzensmilie. Jetzt also 2-2.

Aber Wolfe + Markus sehen extrem gut aus, Thomas muss das Ding eigentlich auch schaukeln, Daniel kämpft tapfer um mögliche Tricks aber auf verlorenem Posten. Meine Vorhersage 3-5 (aus Ergebnisdienstsicht, also 5-3 für uns).

Alle noch laufenden Partien gehen in die Verlängerung. Thomas (W.) hat irgendwann die Bauernwalze gestoppt, trotzdem noch 2 Figuren mehr, alles sauber abgewickelt, Sieg nach 4:05. Wir sind vorn. Da Daniel inzwischen sauber platt aussieht, was allerdings eine fordernde Aufgabe der Technik ist, entscheiden Wolfe und Markus, hab beide auf gefühlt +4 verbucht.

Markus gibt 2 Bauern, um mit verbundenen c+d gegen abgesperrten König durchzumarschieren, vorbei nach 4:45. Ansage an Wolfe (der MF darf das): "remis reicht". Der Rest zieht sich. Daniel muss nach 5:00 aufgeben, bei D gegen D+T und die Schächelchen sind weggeschwommensmilie, 2B für den Gegner als Eingreifreserve.

Wolfe braucht noch eine halbe Stunde, um mit Damentänzen auf weissen Feldern eine Zugwiederholung hinzubekommen, der der Gegner nicht wirklich ausweichen kann. Im Mannschaftssinn völlig OK. Wahrscheinlich mehrfach kurzfristig gewonnen mit dem an mehreren Stellen möglichen Qualleopfer mit Eindringen von sT+D auf die 2. Reihe, bei Be3 und Sg4. Reich ich vielleicht nach, sobald alle Daten komplett sind.

Also 4,5 am Ende, was netterweise ein Sieg ist, wir haben Illingen sogar überholt, wenn auch nur nach Berliner Wertung. Jetzt trennt uns schon ein kleiner Spalt vom Abstieg. Ein paar Punkte brauchen wir noch, in 2 Wochen geht es weiter, ich hoffe stark auf eine bessere Antrittsmoral, es kommt Tabellennachbar (von obensmilie) Ersingen, die mit dem Koch (Insiderwitzsmilie), das wird auf keinen Fall einfach.

In diesem Sinne: tschüssikowsky für heute.smiliesmilie

02.02.2020 BLN4 Runde 5
B SF Illingen       1672 - SK Ettlingen 3    1741 3½ - 4½   3.30
----------------------------------------------------------------
1 Dubansky,Marcel   1759 - Volz,Daniel       2003  1 - 0    0.20
2 Schmidt,Heiko     1703 - Batton,Thomas     1914  ½ - ½    0.23
3 Grünert,Thomas    1725 - Holzapfel,Markus  1757  0 - 1    0.45
4 Zimmermann,Martin 1680 - Anderer,Wolfgang  1760  ½ - ½    0.39
5 Dubansky,Tilo     1726 - Weber,Uwe         1664  ½ - ½    0.59
6 Strukelj,Marijan  1617 - Bremenkamp,Holger 1679  0 - 1    0.41
7 Pfeifer,Steffen   1547 - Weber,Thomas,Dr.  1643  0 - 1    0.37
8 Old,Stefan        1617 - Müller,Paul       1504  1 - 0    0.66

29.01.2017 BLN4 Runde 5
B SF Illingen   (N) 1634 - SK Ettlingen 3    1720 2½ - 5½   2.58
---------------------------------------------------------------
1 Schmidt,Heiko     1701 - Batton,Thomas     1924  0 - 1    0.22
2 Dubansky,Marcel   1583 - Jülg,Julian       1657  ½ - ½    0.40
3 Grünert,Thomas    1604 - Anderer,Wolfgang  1751  ½ - ½    0.30
4 Zimmermann,Martin 1690 - Weber,Uwe         1714  1 - 0    0.47
5 Dubansky,Tilo     1728 - Holzapfel,Markus  1754  ½ - ½    0.46
6 Häfele,Torsten    1561 - Wipfler,Volker    1715  0 - 1    0.29
7 Pfeifer,Steffen   1573 - Bremenkamp,Holger 1612  0 - 1    0.44
8 --                ---- - Köbele,Winfried   1633  - - +  k 0.00

17.04.2005 BL3 Runde 9
B Ettlingen 2       1625 - Illingen 1        1705  2 - 6
--------------------------------------------------------
1 Bremenkamp,Holger 1662 - Julisch,Peter     2099  1 - 0
2 Anderer,Wolfgang  1752 - Grünert,Thomas    1742  0 - 1
3 Allgaier,Werner   1554 - Schmidt,Heiko     1712  0 - 1
4 Klumpe,Lothar     1589 - Zimmermann,Martin 1664  ½ - ½
5 Weber,Raphael     1568 - Wurdig,Georg      1629  ½ - ½
6 --                ---- - Jereb,Manfred     1624  - - +
7 --                ---- - Jereb,Sabine      1466  - - +
8 --                ---- - Gutjahr,Wolfgang  ----  - - +

04.05.2003 BL3 Runde 9
B Ettlingen 1       1925 - Illingen 1        1784 5½ - 2½
-----------------------------------------------------------
1 Wehner,Roland     2058 - Julisch,Peter     2034  ½ - ½
2 Osmanovic,Faruk   1987 - Notter,Felix      2028  0 - 1
3 Schork,Stefan     2003 - Grünert,Thomas    1701  1 - 0
4 Pyvovar,Igor           - Rittinger,Jan     1837  1 - 0
5 Schlippe,Axel     1794 - Jereb,Manfred     1668  1 - 0
6 Ehrenfried,Stefan 1842 - Zimmermann,Martin 1723  1 - 0
7 Friedel,Marcus    1877 - Schmidt,Heiko     1639  0 - 1
8 Orsolic,Marijan   1918 - Ostertag,Dietrich 1648  1 - 0

10.03.2002 BL3 Runde 8
B Illingen 1        1774 - Ettlingen 1       1885  3 - 5
--------------------------------------------------------------
1 Julisch,Peter     2032 - Schork,Stefan     1989  ½ - ½
2 Notter,Felix      2032 - Kunz,Jürgen       1901  + - -
3 Lehrer,Thomas     1776 - Schlippe,Axel     1893  ½ - ½
4 Rittinger,Jan     1760 - Wehner,Roland     2053  0 - 1
5 Jereb,Manfred     1637 - Ehrenfried,Stefan 1779  0 - 1
6 Grünert,Thomas    1671 - Orsolic,Marijan   1912  1 - 0
7 Zimmermann,Martin 1687 - Friedel,Marcus    1845  0 - 1
8 Belzer,Lukas      1601 - Weber,Thomas      1710  0 - 1

[ 4 Kommentare]
Anfang Anfang

angemeldete Benutzer können Einträge/Kommentare erfassen.

  

home - deep link - Letze Änderung Darstellung: 06.09.2012 20:41:56, Inhalt: 22.02.2020 18:51:21 - Aufrufe:

nicht angemeldet - browser: NN/NN OS: NN check: PHP

Laufzeit Server= 1.273 sekunden