logo lauerturm (35 kb)
sjb-BJMM-U10
jugendopen
abgesagt
news
turniere
termine
download
dwz
pressearchiv
album
links
kontakt
impressum
user
datei
Forum
Notiz


Legende:
- 2 Tage
- 1 Woche
- 4 Wochen
- 8 Wochen
- 6 Monate
älter

Besucher seit 03/2011

Schachklub 1926 Ettlingen e.V.

Berichte

Ende Ende
16.02.2020 10:00 mannschaftskämpfe KategorietrennerBereichsliga Nord 4, Runde 6, 16.02.2020, SKE 3 - Ersingen 1 : 5,5 - 2,5 ... wir sollten Lotto spielen ... smilie Thomas Batton
Die Anmeldesituation war nicht kommod, nicht verzweifelt, wir haben nix von oben gekriegt und wieder Edeljoker Paul eingesetzt. Irgendwie sind die Grippewellen an Ettlingen vorbeigegangen, in den Mannschaften 4-6 hatten wir 3 non-playing Captains on board, irresmilie. Nichtsdestotrotz war Ersingen wie zu befürchten DWZ-mässig vorn, aber nicht nur dasmilie

Für mein Gefühl wurden viele unserer Spieler von etlichen guten Geistern schon in der Eröffnung verlassen, kann mich nicht ausschließen, aber Paul gefiel mir zuerst nicht. Ein Bauernraub auf b7 ohne eine einzige entwickelte Figur, nach ca. 6 Zügen, hab ich mal für den Gegner verbucht (kann natürlich auch eine Super-Theoriefalle aus dem Training gewesen sein, glaub ich aber nicht). Martins Eröffnung an 3 und Krisztians an 1 gefielen genausowenig wie meine, nach einem dummen Springerausfall musste ich einen Bauern spucken und mich von da an aufs übelste Zocken beschränken, man will ja nicht als erster aufgeben und den Gegner moralisch nach vorn bringensmilie

Gefühlt war das für mich 0-4 an den Brettern 1-3+8; leider sonst nix wirklich positives in Sicht, Holger und Uwe hatten entwicklungsfähige Stellungen, Markus und Wolfe standen eher auch unter Druck.

Wieviele Hufeisen, Hasenpfötchen, vierblättrige Kleeblätter und Schornsteinfeger wir da im Einsatz hatten, ich weiß es nicht. Während alles noch so aussah wir beschrieben, kam Paul aus dem Elend raus, hatte eine Mehrfigur und machte nach etwa 3:00 den Führungstreffer.

Das nächste Ergebnis kam von mir, ich kann kaum was dafür, um nicht aufzugeben, musste ich einen zweiten Bauern dem ersten hinterherschieben und noch eine Qualle, damit Schwarz irgendwas hat, was er decken muss. Leider alles sauber abgefedert und mit Damentausch in klar gewonnenes Endspiel abgewickeltsmilie , um im ersten Zug danach einen unforced Error der ersten Liga zu landen, der sK, die ganze Zeit vom Abzugsschach Sc6-e7 bedroht unter manchen Situationen, zog sKg8-f7, wo es nun mit Sc6-e5+ einfach den Tc7 kostet, ich hab die Qualle zurück, krieg den Bauer zurück und steh dann auch noch mit dem unverschämten Dusel richtig besser...smilie

Mein Gegner hat noch 3 Minuten auf der Uhr, 11 Züge noch für ihn, in der Situation geh ich immer aus dem Blickfeld - tatsächlich, der Hammer fällt und wir führen 2-0 in Partien, die ich 0-2 gebucht hattesmilie, etwa 3:20.

10 Minuten später macht Uwe remis, weiss nicht ob mehr ging, aber jetzt war das auf jeden Fall mannschaftsdienlichsmilie.

In der Zwischenzeit hat sich Holger auf eine gewonnene Stellung vorgearbeitet, und Krisztian an 1 konnte irgendwie dem Druck entkommen und hatte auf einmal im Endspiel a+b mehr bei sonst 3-3 Bauern am Königsflügel. Dafür hatte Markus eine Qualle weniger und Wolfe sah auch nicht nach Sieg aus.

Irgendwie hat sich Martin an 3 entknotet, und aus dem Minusbauer wuchs eine Mehrfigur, und von den nach 1 Stunde vorhergesagten 0-4 Brettern waren schon 2 andersrum entschieden und die andern beiden sahen ebenso aus, wieviel Dusel kann man habensmilie

Martin erhöhte 3:40 auf 3,5-0,5, Holger 5 Minuten später noch eins für die wichtigen 2 MP, Wolfe machte 5 Minuten später remis, so ein Tag, so wunderschön ... (nicht nur vom Schach, das Wetter war bestialisch gut, ich wär liebendgern radgefahren und war mit voller Montur und fahrbereit am Start. Ein Remisangebot nach Zug 1 hätte ich angenommen und wär abgehauen, hab mich nur nicht getraut, das selbst anzubietensmilie).

Dann spielte noch Markus mit Minusqualle auf völlig verlorenem Posten, und musste 4:05 nach Figurenverlust dann quittieren. 5-2 für uns. Krisztian spielt, hat b-Bauer mehr bei beiden Seiten fgh+D, sehr schwer, den Schachs zu entgehen. Ob es da einen Plan gibt, keine Idee. nach 4:30 remis zum Endstand von 5,5 für uns, au Mann.

Damit dürfte die Klasse gehalten sein, Niefern und Mühlacker sind nicht unsere Futterliga, aber Ittersbach bekommen wir noch, da sollten 200 DWZ mehr drin sein, wahrscheinlich braucht es die Punkte aber eh nicht. Insofern freu ich mich aufs radfahren, wenn's letzte Runde nochmal so ein Wetter hat wie heutesmilie



[ 1 Kommentar]
Anfang Anfang

angemeldete Benutzer können Einträge/Kommentare erfassen.

  

home - deep link - Letze Änderung Darstellung: 06.09.2012 20:41:56, Inhalt: 26.09.2020 16:22:51 - Aufrufe:

nicht angemeldet - browser: NN/NN OS: NN check: PHP

Laufzeit Server= 1.521 sekunden